Switch Language

Ultraschallprüfung (UT)

Ultraschallprüfung Technik

  • manuelle Ultraschallprüfung
  • digitale Ultraschallgeräte
  • Phased Array
  • TOFD Verfahrenstechnik
  • Prüfen vor Ort

Anwendungs-
beispiele

  • Schweißnahtprüfung
  • Guss- & Schmiedeteile
  • Rohrleitung
  • Metall & Kunststoff
  • Walzerzeugnisse

Kontakt

ZEROS GmbH
Alexander-Meißner-Str. 34
12526 Berlin – Germany

 

T +49 (0)30 6780999–0
F +49(0)30 6780999-01
info@zeros-berlin.de

Logo DAkkS

Ultraschallprüfung

Bei der Ultraschallprüfung wird das gesamte Volumen eines Prüfobjektes auf Fehler überprüft. Vorraussetzung ist das der Werkstoff schallleitfähig ist. Das prüfen mittels Ultraschall ist in der Industrie sehr flexibel nutzbar, da fast alle Metalle schallleitfähig sind.

Nahezu alle Arten von Prüfteilen können damit sicher auf innere Fehler geprüft werden. Voraussetzung ist jedoch, dass der Schal in das Material eingebracht werden kann und in etwa senkrecht auf die Fehlstelle treffen muss. Um das zu ermöglichen, muss oft mit mehreren Prüfköpfen und verschiedenen Einschallrichtungen gearbeitet werden. Entsprechende Vorgaben und Prüfparameter sind in diversen Normen und Regelwerken festgelegt.

Die Zeros GmbH hat sich auf Ultraschallprüfung spezialisiert. Wir sichern so über die Werkstoffoberfläche hinaus die gesamte Qualität von beispielsweise Rohren, Schweißnähten und Gussbauteilen aber auch Kunststoffverbindungen.

Anwendungsgebiete der Ultraschallprüfung

Die Ultraschallprüfung ist ein geeignetes Prüfverfahren bei schallleitfähigen Werkstoffen zur Auffindung von inneren und äußeren Fehlern, z. B. bei Schweißnähten, Schmiedestücken, Guss, Halbzeugen oder Rohren. Die Auffindung von äußeren (Oberflächen-) Fehlern ist vor allem bei Teilen wichtig, bei denen die andere, meistens innere Oberfläche nicht zugänglich ist.

Eine Sonderanwendung liegt im Bereich der Messung von Schichtdicken, bei denen die Unterschiede in der Laufzeit des Schalls zur Ermittlung einer Materialdicke von Überzügen wie beispielsweise Lackschichten genutzt wird.

 

Ultraschallprüfung kurz erklärt

Ultraschallprüfung an Rohren.

Ultraschallprüfung an einem Rohr. Deutlich ist hier das Koppelmittel erkennbar.

Wie alle zerstörungsfreien Prüfverfahren ist auch die Ultraschallprüfung genormt und wird nach bestimmten Richtlinien durchgeführt. Vor der Durchführung wird auf der Oberfläche des Werkstückes ein Koppelmittel aufgetragen.

Ultraschallprüfkopf

Ultraschallprüfprüfkopf an einer Fehlstelle

 

Mittels eines Prüfkopfes, welcher Ultraschall von 0,2 bis 50 MHz aussendet und empfängt, wird die zu prüfende Oberfläche abgefahren. Dieses kann manuell, mechanisiert oder automatisch erfolgen. Bei letzteren wird zwecks Übertragung des Schallsignals das Prüfstück oft in eine geeignete Flüssigkeit getaucht oder definiert benetzt.

 

Ultraschallprüfung an einer Radsatzwelle bei der Bahn

Echokurve am Ultraschallprüfgerät

Das Ultraschallprüfgerät zeigt auf einem Display die Schallechokurve an. Bei Veränderungen des Materials ändert sich auch die Echokurve auf dem Display. Anhand dieser Veränderungen kann man erkennen wie die Qualität des Werkstoffes bzw. der Schweißnaht ist. Sehr leicht und schnell kann mit Ultraschall auch die Wandstärke einzelner Komponenten und Bauteile ermittelt werden, um beispielsweise den Ist-Zustand bestehender Verschleißteile zu messen.

Was können wir für Sie tun?

Sprechen Sie uns an. Wir unterbreiten Ihnen innerhalb von 24 Stunden unverbindlich ein individuelles Angebot.