Switch Language

Kerbschlagbiegeversuch

Der Kerbschlagbiegeversuch zählt zu den dynamischen Prüfverfahren bei dem eine vorher gekerbte Probe mit einem Pendelhammer getroffen und getrennt wird.
Es geht hierbei um die Erprobung der verrichteten Kerbschlagarbeit, welche ein Maß für die notwendige Arbeit zum Verformen bzw. Trennen darstellt.

Das Verfahren ist in der Materialprüfung nach DIN EN 10045 genormt.

Angewendet wird der Kerbschlagbiegeversuch bei verschiedenen Werkstoffen und unterschiedlichen Temperaturen zur Ermittlung der Tieflage, des Übergangsbereichs und der Hochlage.

Was können wir für Sie tun?

Sprechen Sie uns an. Wir unterbreiten Ihnen innerhalb von 24 Stunden unverbindlich ein individuelles Angebot.